Dienstag, 13. November 2012

Endlich: Söt gründet eigene Partei

Alles jubelt! Zu Recht:
SÖTZIALISTISCHE AMPHIBIEN-PARTEI (SAP) gegründet



Wir atmen auf: Skandale, verfehlte Entscheidungen, Untätig- und -flätigkeit, Scharlatanismus und Parteienzank gehören nunmehr der Vergangenheit an. Fortan vertraut alles auf die Demokratie Sötokratie!Absolute Mehrheiten garantiert dank Einparteienpolitik.
Das detaillierte Parteiprogramm wird zurzeit erarbeitet, grundsätzlich besteht aber* kein Zweifel darüber, dass Sinn und Zweck der SAP einzig und allein der Verherrlichung, der Lobpreisung und dem Wohle des Parteigründers, Oberhaupts, Vorsitzenden und Ehrenvorsitzenden Söt dient.

*laut einer international anerkannten und demnach hochrepräsentativen Umfrage

Parteieintritte sind jederzeit möglich mittels
  • Anmeldeformular auf der Website
  • Facebook Gefällt mir-Markierung (hier)
  • Illegaler Parteispende in erheblicher Höhe
  • Bestechung (Art und Weise derzeit in Bearbeitung)

Zurzeit besteht der Parteivorstand aus folgenden Organen:
  • Parteivorsitzender: Söt
  • Stellvertretender Parteivorsitzender: Söt
  • Oberschatzmeister: Söt
  • Stellv. Oberschatzmeister: Söt
  • Fraktionsvorsitzender: Söt
  • Beisitzer: Söt
  • Protokollführer: Söt
  • Hauswart: n.n.
  • Praktikanten: Angela Merkel, Mitt Romney, G. Wallraff (Name geändert), Ridiculosus Sümpfdötterplatz, B.A., Christoph Mörgeli Öbeli

NB: Eine "demokratische" (haha!) Neuwahl des Vorstands wird "demnächst" (haha!) ins Auge gefasst.

Übrigens: es wird dringend empfohlen, Söts Blog zu abonnieren (hier), um fürderhin keine wichtigen Mitteilungen der SAP, von SötTube, DER SÖT und Bumpi Media zu verpassen.


1 Kommentar: